Direkt-Link zum Seiteninhalt Sehhilfe wieder ausschalten
 

 

Bekanntmachungen

 

 

Aufruf Pflegekräfte

 

Huml ruft Pflegekräfte, die derzeit nicht in ihrem Beruf tätig sind, zur
Unterstützung im Kampf gegen die Coronavirus-Pandemie auf -
Gemeinsamer Appell mit der Vereinigung der Pflegenden in Bayern
Bayerns Gesundheits- und Pflegeministerin Melanie Huml hat Pflegekräfte, die
derzeit nicht in ihrem Beruf tätig sind, dazu aufgerufen, im Kampf gegen die Corona-
Pandemie mitzuwirken und sich zu einem Einsatz bereit zu erklären. Huml betonte am
Montag in München: "Derzeit ist nicht sicher absehbar, wie sich die Pandemie weiter
entwickeln wird. Es ist wichtig, dass wir im Gesundheitswesen auf große
Herausforderungen vorbereitet sind. Deshalb bitte ich alle Pflegefachkräfte, alle
Pflegehilfskräfte sowie Medizinisch-technische Assistenten (MTRA, MTLA) und
Medizinische Fachangestellte (MFA), die aktuell nicht in diesem Beruf arbeiten und
keiner Risikogruppe angehören, um Unterstützung.“
Die Ministerin fügte hinzu: "Gemeinsam mit der Vereinigung der Pflegenden in Bayern
konnten wir eine Online-Plattform entwickeln. Über die Website
www.pflegepool-bayern.de kann ab sofort jeder unkompliziert seine Daten hinterlegen.
Klar ist dabei: Die persönlichen Daten werden ausschließlich zur Bekämpfung der
Corona-Pandemie verwendet und zur Vermittlung weitergegeben. Im Bedarfsfall erfolgt
eine unmittelbare Kontaktaufnahme und Zuweisung zu einem regionalen Einsatzort."
Für den Fall eines Einsatzes bleibt der aktuelle Arbeitsvertrag bestehen. Wer
unterstützt, wird unter Lohnersatz bzw. Lohnfortzahlung von der gegenwärtigen
beruflichen Tätigkeit (auf der Basis geltenden Rechts oder einer in Kürze zur
Verabschiedung vorgesehenen gesetzlichen Regelung) freigestellt. Der Einsatz wird
ausschließlich während der Corona-Pandemie andauern.
Die Ministerin dankte zugleich erneut allen Pflegekräften für ihre engagierte Arbeit. Sie
unterstrich: "Unsere Pflegekräfte stehen beim Kampf gegen das Coronavirus wie die
Ärzte an vorderster Front. Für ihren hervorragenden Einsatz bin ich sehr dankbar."

 

Pressemitteilung

 

 

Aktuelle Informationen Coronavirus SARS-CoV-2

 

Alle Informationen zur Corona-Pandemie

 

 

Achtung!!!

 

Coronavirus SARS-CoV-2

Richtlinie und Empfehlung der Stadt Mellrichstadt für externe Veranstalter im Zuständigkeitsbereich der Stadt Mellrichstadt

 

Zur Verhinderung der weiteren Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 hat das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege mit

Gültigkeit ab 11.03.2020 eine Allgemeinverfügung zum Verbot von Veranstaltungen mit mehr als 1000 Teilnehmern erlassen. Diese wurden am

12.03.2020 durch weitergehende Empfehlungen des Landratsamtes für Veranstaltungen mit weniger als 1000 Teilnehmern ergänzt.

Auf Basis dieser Maßnahmen gelten im Zuständigkeitsbereich der Stadt Mellrichstadt für alle Veranstaltungen der Stadt Mellrichstadt folgende

Regeln, die gleichzeitig auch als Empfehlungen für alle Veranstalter im Zuständigkeitsbereich zu verstehen sind:

 

Grundsatz:

 

1. Alle Veranstaltungen, die nicht wirklich zwingend nötig sind, sollten abgesagt oder verschoben werden. Die Stadt Mellrichstadt wird diese

Empfehlung für eigene Veranstaltungen konsequent umsetzen.

 

2. Für Veranstaltungen mit mehr als 1000 Teilnehmern gilt die o.g. Allgemeinverfügung zum Verbot von Veranstaltungen mit mehr als 1000

Teilnehmern, d.h. solche Veranstaltungen sind landesweit grundsätzlich untersagt.

 

3. Für Veranstaltungen mit mehr als 500 und weniger als 1000 Teilnehmern gilt die grundsätzliche Empfehlung des Landratsamtes und Punkt 1,

d.h. wenn diese nicht zwingend notwendig sind, wird die Stadt Mellrichstadt eigene Veranstaltungen absagen oder verschieben.

Alle Veranstalter im Zuständigkeitsbereich der Stadt Mellrichstadt sollten ebenfalls nach diesem Grundsatz handeln.

Sollte eine Veranstaltung dieser Größenordnung vom Veranstalter als „dringend notwendig“ erachtet werden, sollte eine Risikoabwägung über

die Verwaltung der VG Mellrichstadt in Rücksprache mit dem Gesundheitsamt des Landkreises Rhön-Grabfeld erfolgen. Diese Regeln gelten für

alle Vermietungen von städtischen Einrichtungen.

 

4. Auch für Veranstaltungen mit weniger als 500 Teilnehmern gilt in logischer Konsequenz die grundsätzliche Feststellung, dass

Veranstaltungen, die nicht zwingend notwendig sind, abgesagt werden sollten, auch hierbei wird die Stadt Mellrichstadt selbst bezogen

auf eigene Veranstaltungen so handeln.

Auch für Veranstaltungen mit weniger als 500 Teilnehmern, die ggf. vom Veranstalter als „dringend notwendig“ erachtet werden, empfiehlt die

Stadt Mellrichstadt eine Risikoabwägung über die Verwaltung der VG in Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamt des Landkreises Rhön-

Grabfeld.

 

Angesichts der aktuellen Sachlage bitten wir um Beachtung dieser Regeln.

 

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Eberhard Streit

1. Bürgermeister

 

 

 

SuedLink informiert

Ankündigung von Kartierungsarbeiten in Mellrichstadt und Oberstreu

 

Die Übertragungsnetzbetreiber TransnetBW GmbH und TenneT TSO GmbH planen den Bau der erdverlegten Gleichstrom-Verbindung SuedLink. Aktuell finden bereits Vorarbeiten für die Planfeststellung statt. In diesem Zusammenhang sind zur Ermittlung und Erweiterung der Datengrundlage biologische Kartierungen geplant, um die Vereinbarkeit des Vorhabens mit dem Natur- und Artenschutz zu prüfen.

 

Die Kartierungsarbeiten erfolgen in Mellrichstadt und Oberstreu im Zeitraum vom 01.01.2020 und 31.10.2020. Die betroffenen Grundstücke ergeben sich aus der Flurstücksliste. Diese liegt in der VG Mellrichstadt (Bürgeramt), Hauptstraße 4, 97638 Mellrichstadt, vom 26.11.2019 bis 31.10.2020 während der Öffnungszeiten zur öffentlichen Einsicht aus.

 

Für Fragen und Mitteilungen zur Durchführung der bauvorbereitenden Maßnahmen stehen die Mitarbeiter von TransnetBW GmbH

Telefon 0800 3804701 / E-Mail

und TenneT TSO GmbH

Telefon 0921 50740-5000 / E-Mail

zur Verfügung.

 



Barrierefreiheit

Anschrift
Mellrichstadt
Hauptstraße 4
97638 Mellrichstadt

Tel 09776 608-0
Fax 09776 608-66


Stadt Mellrichstadt

Hauptstr. 4
97638 Mellrichstadt

 

Tel 09776/608-0
Fax 09776/608-66

Öffnungszeiten VG Mellrichstadt

Mo. bis Fr. 08:15 - 12:00 Uhr
Mo. Di. und Do. 13:30 - 16:00 Uhr
Bürgeramt  
Mo. und Di. 08:00 - 17:00 Uhr
Mi. und Fr.

08:00 - 12:00 Uhr

Do. 08:00 - 17:30 Uhr